Decathlon-Gameday auf dem neuen Kunstrasenplatz

Am vergangenen Samstag, den 27. Mai 2017 wurde auf dem neuen Kunstrasenplatz der Hamburg Pioneers im Hamburger Stadtpark der Decathlon-Gameday ausgetragen. Leider war die Infrastruktur noch nicht ganz fertig und […]

Am vergangenen Samstag, den 27. Mai 2017 wurde auf dem neuen Kunstrasenplatz der Hamburg Pioneers im Hamburger Stadtpark der Decathlon-Gameday ausgetragen. Leider war die Infrastruktur noch nicht ganz fertig und es wurde auch nicht der angekündigte Double-Header, denn die Gegner der PioYouth (U19), die Hannover Grizzlies, hatten am Freitag kurzfristig ihr Spiel abgesagt. So ging es also erst am Mittag, dafür aber bei herrlichem Sonnenwetter und unter reger Zuschauerbeteiligung, für die Hamburg Pioneers Herren gegen die Göttingen Generals los.

Drei Wochen zuvor konnten die Pioneers die Generals im Hinspiel in Göttingen mit 14:20 schlagen und so war die Erwartung durchaus berechtigt, dass im ersten Homegame der Saison ebenfalls ein Win verbucht wird.

Es waren dann auch die Hamburg Pioneers, die durch Touchdown (#8) in Führung gingen, verpassten aber den PAT und so stand es 6:0. Noch im ersten Quarter glichen die Göttinger auf 6:6 aus, verpassten aber ihrerseits eine Two-Point-Conversion (TPC).

Im zweiten Quarter waren es dann die Generals, die mit Touchdown (TD) und anschließender TPC mit 6:14 die Führung übernahmen und diese auch in die Halbzeit mitnahmen. Im 3. Quarter konnten die Pios durch TD auf 12:14 verkürzen (#3), scheiterten aber bei der TPC. Mit dem Ergebnis ging es dann in das spannende 4. Quarter, zu dessen Beginn die Pioneers ein Safety kassierten und sich der Rückstand damit auf 12:16 vergrößerte. Das Spiel schien verloren, nachdem die Generals durch erneuten TD und anschließender TPC auf 12:24 erhöhten, denn die Hamburg Pioneers mussten nun in den letzten Spielminuten zweimal punkten. Wer erwartet hatte, dass die Pions das Spiel nun verloren gaben, sah sich getäuscht. Ein langer Pass führte zum Anschluß-Touchdown (#18) und so waren die Platzherren mit 18:24 wieder dran und sollten nochmals ihre Chance bekommen.

Rund 40 Sekunden vor Spielende waren die Pioneers mit Firstdown an der 10 Yard Linie der Göttinger und hatten somit die Chance zum Win, leider machte eine Interception diese Hoffnung zunichte und so ging das ausgeglichene Spiel mit 18:24 vor rund 700 Zuschauern verloren.

Die zahlreichen Besucher hatten dennoch ihr Vergnügen – neben dem sensationellen Wetter gab es Gewinnspiele und Give-Aways von Decathlon, herrliche Burger vom f*burger foodtruck, Stadionkommentar von HarbourTown Radio und erstmals auch die Unterstützung seitens der Ambulanz Ströer. Ferner eine unterhaltsame Halftime-Show der Black Crown Cheerleader, Kinderschminken und am Abend dann die ReOpening Party mit Gästen. Angesichts der neuen Platzverhältnisse und des stetig wachsenden Zuschauerinteresses, wäre die Installation einer Tribünenanlage vielleicht eine sinnvolle Option.

Die Hamburg Pioneers bedanken sich auch bei den zahlreichen Gästen, die der Einladung zum Homegame am Samstag gefolgt sind.

Am Sonntag kamen dann ab 11.00 Uhr die Red Guardians (U16 der Hamburg Pioneers) im Auswärtsspiel bei den Rookie Devils, also einem Lokalderby zum Einsatz, mussten sich dort aber mit 33:06 geschlagen geben.

Den nächsten Double-Header mit beiden Teams gibt es bereits am 10. Juni 2017 ab 10:30 Uhr, dann spielen

die RED GUARDIANS (U16) vs. Lübeck Cougars am 10. Juni 2017 KO: 11:00,

die HAMBURG PIONEERS vs. Braunschweig Lions am 10. Juni 2017 KO 16:00

und am Sonntag dann erstmals auf neuem Platz,
die Hamburg Pioneers Amazons vs. Berlin Kobras Ladies am 11. Juni 2017 KO: 11:00