Pioneers gewinnen Hitzeschlacht von Oldenburg

In der Bruthitze des Oldenburger Marschwegstadions trafen am vergangenen Sonntag die Hamburg Pioneers vor ca. 800 Zuschauern auf die Oldenburg Knights. Besser hätte das Spiel für die Oldenburger eigentlich nicht […]

In der Bruthitze des Oldenburger Marschwegstadions trafen am vergangenen Sonntag die Hamburg Pioneers vor ca. 800 Zuschauern auf die Oldenburg Knights. Besser hätte das Spiel für die Oldenburger eigentlich nicht beginnen können, denn bereits mit dem zweiten Drive wurde der Ball erstmals zum Touchdown in die Endzone der Pioneers getragen (7:0 – PAT good). Noch im ersten Quarter konnten die Pios den Ausgleich (Kränzlein #34 TD und Weiss #3 PAT) erzielen und mit einem 7:7 in das zweite Quarter wechseln.

Im zweiten Quarter sollte sich das Spiel dann mehr und mehr Richtung Endzone der Oldenburger bewegen und so war es nicht überraschend, dass die Hamburg Pioneers mit 7:13 in Führung gingen (TD Eseigbe #31) und diese noch vor der Halftime auf 7:19 ausgebaut werden konnte (TD Händler #11 – TPC not good).

Im dritten Quarter konnten die Oldenburger auf 14:19 verkürzen, doch Quarterback Josh Petersen (#15) schickte Konstantin Bucholz (#9) mit einem langen Pass zum Touchdown in die Endzone, womit die Pioneers ihren Vorsprung auf 14:27 (TPC good) erhöhen konnten. Die Oldenburger gaben sich aber weder der Hitze noch den Pioneers geschlagen und verkürzten erneut zum 20:27. Als unmittelbare Reaktion auf den Anschluss warf Quaterback Petersen erneut einen langen Pass, diesmal auf Weber (#29), der zum Touchdown in die Endzone lief und den alten Abstand (PAT good) von 14 Punkten wieder herstellte (20:34). Noch immer schien das Spiel nicht entschieden, denn abermals kamen die Knights mit dem zwischenzeitlichen 27:34 bis auf sieben Punkte an die Pioneers heran, ehe der überragende Quarterback Josh Petersen sein, und das Spiel seiner Teamkollegen krönte, und selbst zum Touchdown und zum 27:41 Endstand in die Endzone lief.

Damit belegen die Hamburg Pioneers (3-3) nun den dritten Platz und haben am kommenden Wochenende spielfrei.

Gespielt wird dann wieder am

1. Juli 2017 auf dem Homefield der Hamburg Pioneers gegen die Hannover Spartans (KickOff 16:00 Uhr),

die sich derzeit auf dem letzten Tabellenplatz befinden.

Gespielt wurde zudem am Samstag, den 17. Juni von den PioKids gegen Hamburg Heat. Bei warmen Wetter und Sonnenschein mussten sich die PioKids trotz starken Spiels mit 0:12 geschlagen geben.

(Fotos Rainer Blick american-football-germany.de)