Drei Spiele standen am letzten Wochenende an. Zunächst empfingen die bis dahin sieglosen Hamburg Pioneers die ebenfalls sieglosen Seahawks aus Bremerhaven im Rahmen des Signal Iduna Gamedays. Akzente konnte gleich zu Beginn Neuzugang Elliot Boden (GB) auf der Position des Quarterbacks setzen und nach Fieldgoal und TD (PAT nicht gut), ging man hoffnungsvoll mit einem 09:07 in die Halbzeit. Die zweite Halbzeit blieb dann ohne Punkte für die Pioneers, während die Seahawks noch drei Mal die Endzone ihres Gegners erreichten und so endete das Spiel mit einem 09:28. Im Anschluss zeichnete die Signal Iduna jeweils den MVP der Offense und Defense der Pioneers aus und so gingen die Pokale an Elliot Bodman für die Offense und an Dominik Sawall für die Defense.

(Foto: Holger Beck | v.l. Tim Gerlach, Elliot Bodman, Francesco Jäger)

(Foto: Holger Beck | v.l. Tim Gerlach, Dominik Sawall, Francesco Jäger)

Auch die Jugendteams der Pioneers ereilte ein ähnliches Schicksal. Beide führten in ihren Spielen am Sonntag zur Halbzeit und mussten sich dennoch am Ende geschlagen geben und so endeten die Partien wie folgt:

Red Guardians vs. Elmshorn Fighting Pirates (U16) 21:28
Red Hawks vs. Hamburg Heat (U19) 28:46

Beide Teams sind damit weiterhin ohne Punkte in dieser Saison.

 

Weiter geht es am Wochenende mit den folgenden Paarungen:

22.06.19 – 18:00 Uhr Hamburg Pioneers vs. Oldenburg Knights

23.06.19 – 17:00 Uhr Hamburg Pioneers Snappers vs. Kiel Baltic Flag Hurricanes

Follow by Email
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram
SOCIALICON