Die Hamburg Snappers stoßen mit einem Sieg die Hamburg Phoenix von der Spitze der Gruppe Nord der Deutschen Flag Football Liga (DFFL) und setzen sich selber auf Platz 1 fest.

Nachdem das junge Team von Hamburg Phoenix mit einer Niederlage gegen die Hamburg Swans in seine erste DFFL-Saison gestartet war, konnte es zuletzt zwei Spiele in Folge gewinnen. Darunter ein deutlicher Sieg im Rückspiel gegen die Swans und ein überraschender Erfolg gegen die Kiel Baltic Flag Hurricanes – im letzten Jahr immerhin der Finalgegner der Snappers. Umso gespannter waren die Flag Footballer der Hamburg Pioneers auf den Liga-Neuling.

Die Defense der Snappers zeigte sich von Beginn an dominant und beendete den ersten Drive von Hamburg Phoenix ohne ein First Down zuzulassen. Nur ein Mal im zweiten Quarter war die Verteidigung der Pioneers unaufmerksam, was der Gegner zu einem langen Pass und seinem einzigen Touchdown ausnutze. Weitere Punkte ließ die Defense nicht zu, auch nicht als die Phoenix vier Versuche direkt vor der Endzone der Snappers hatten. Ebenso stark spielte die Verteidigung direkt vor der Endzone des Flag Football-Teams von Hamburg Heat und trug sich mit zwei Safeties auf dem Scoreboard ein.

Wesentlich mehr Punkte gelangen der Offense der Snappers, die fehlerfrei spielte – wenn man von einigen nicht gefangenen Pässen absieht. Es gab keine Interception und stattdessen acht Touchdowns. Mit 60:6 fiel der Sieg gegen Hamburg Phoenix noch deutlicher als im ersten Spiel der Snappers aus. In diesem besiegten sie die Hamburg Swans mit 48:0.

Das nächste Heimspiel der Snappers findet am 21. Juli 2019 um 17:00 Uhr auf dem Homefield statt.

Zu Gast sind dann die Flag Hurricanes aus Kiel. Zuvor fahren die Snappers aber am 29. Juni zum Auswärtsspiel nach Kiel. Kickoff auf der Moorteichwiese ist um 15 Uhr.

Text: Jan Johannsen
Foto: HolgerBeck

Follow by Email
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram
SOCIALICON