Die Hamburg Pioneers sind Hamburgs ältester aktiver Verein für American Football und bieten seit einigen Jahren auch Cheerleading und Flagfootball an. Die Hamburg Pioneers gehören als eigenständige Abteilung zur SV Polizei Hamburg v. 1920 e.V.

In allen Bereichen können die Hamburg Pioneers Unterstützung gebrauchen. Erfahrene und auch unerfahrene Personen können sich in die Vereinsarbeit, z.B. über ehrenamtliche Hilfe einbringen.


Konkret suchen wir ganzjährig:

Ehrenamtliche HelferInnen
Vereine leben vom Ehrenamt, denn der Amateursport verfügt in der Regel nicht über große finanzielle Mittel. Die Hamburg Pioneers werden seit Jahrzehnten von diesen Ehrenamtlichen getragen. Der Verein, weiß diese Unterstützung sehr zu schätzen. Sei es die Betreuung der Mannschaften, die Unterstützung an den Gamedays, bei Reisen, Tryouts, beim Catering, Reparaturen, oder der Platzpflege, überall kommt die Hilfe von Ehrenamtlichen zum Einsatz. Dabei kann diese Hilfe einmalig oder regelmäßig sein – die Hamburg Pioneers sind dankbar für jede helfende Hand. Alter, Geschlecht und Bezug zum Sport sind dabei nachrangig. Wenn Du/Sie einen Bereich siehst/sehen, wo Hilfe eingebracht werden kann, so freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.

 

Coaches Cheerleading
Seit Jahren schon ist Cheerleading in Deutschland ein ernstzunehmender Wettkampfsport, der bei den Hamburg Pioneers und seiner Cheerleading-Abteilung, den Red Crown Cheerleadern, auf hohem Niveau angeboten und ausgeübt wird. Erfahrene Trainerinnen und Trainer, die bisher an anderen Orten tätig waren oder wieder coachen möchten, sind dem Verein jederzeit willkommen.

 

Coaches Flagfootball
Die Hamburg Pioneers Snappers sind 7-facher Deutscher Meister im 9vs9 Flagfootball und DFFL Champion (2011, 2013-2018). Die PioKids sind die Jugendmannschaft im Flagfootball (ab 6-16 Jahre) und bilden auch hier die Basis für den Erfolg der Snappers. Gerade der Jugendbereich erfordert nicht nur spezifisches Wissen in Bezug auf die Sportart, sondern auch erfahrenen und pädagogischen Umgang mit Kindern und Jugendlichen. Spaß am Sport stehen dabei im Vordergrund, ohne sportliche Ziele aus den Augen zu verlieren und Erfolge zu erzielen.

 

Coaches Tacklefootball Jugend
Die Hamburg Pioneers unterhalten den Trainings- und Spielbetrieb in einer U16 Mannschaft (Red Guardians m/w) und einer U19 Mannschaft (PioYouth). Aus diesen Mannschaften sind bereits erfolgreiche Athletinnen (U16) Athleten hervor gegangen, die heute in der Damen – (Bundesliga) oder Herrenmannschaft der Pioneers (3. Liga) spielen, bzw. andere Vereine verstärkt haben. Während in der B-Jugend (U16) noch Spaß am Sport, Bewegung und Wettkampf dominieren, bildet die A-Jugend (U19) den Übergang zum leistungsorientierten Amateursport der Herren. In der U19 wird mehr Leistung eingefordert, ohne zu überfordern und auf den Spielbetrieb der 3. Liga oder höherklassig vorbereitet. Bei allen sportlichen Ambitionen ist es dem Verein wichtig, dass Jugendspieler ihre Freude an dem Sport behalten und sich mit ihrem Verein nachhaltig identifizieren können. Wenn Sie/du Erfahrung im Jugendcoaching hast und ein Teil der Pioneers-Familie und des Coaching-Staffs werden möchtest, so freuen wir uns über deine Kontaktaufnahme.

 

Coaches Tacklefootball Damen oder Herren

Lizensierte (mind. C-Lizenz) Coaches für das U16-Team
Kontakt: info@hamburg-pioneers.de

Lizensierte Coaches (mind. C-Lizenz) für das U19-Team
Kontakt: info@hamburg-pioneers.de

 

SpielerInnen
Spielerin oder Spieler im Football zu sein, ist eigentlich kein Job, sondern ein Privileg. Zur Verstärkung der sechs Teams der Pioneers werden immer Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer gesucht, die dieses Privileg erfahren möchten.

Anfangen kann man ab 6 Jahren (im Flagfootball) und kann, bei entsprechender Fitness, einige Jahrzehnte gespielt werden. Oft stellen sich Jugendliche und Erwachsene die Frage „bin ich dazu geeignet?“. Die Beantwortung ergibt sich weder aus der Körpergröße noch aus dem Gewicht, denn beim Football kann jede Größe und jedes Gewicht eine Hilfe sein. Oftmals mangelt es an den große, kräftigen Kerlen und Ladies, die eine gute D- oder O-Line bilden.

Anfangen kann man ganzjährig, durch das Aufsuchen eines der Trainings. Bis zu vier Mal ist das völlig unverbindlich. Vereinswechsel sind, mit den entsprechenden Sperren der Verbände, auch während der Spielsaison möglich.

Die Trainings bei den Pioneers werden professionell geführt, im Jugendbereich oft von aktiven Spielern der Erwachsenenteams, im Damen- und Herrenbereich auch von erfolgreichen ehemaligen SpielernInnen.

 

 

Follow by Email
Facebook
Facebook
YouTube
YouTube
Instagram
SOCIALICON